Der passende Wein zum Kürbis

Die besten Weine zum Kuerbis bei Cellardoor24

Prachtvolles Farbenspiel der Blätter, fröhliche Kinder beim Steigenlassen ihrer Drachen oder beim Aufsammeln von Kastanien zeigen ihn an, den Herbst.  Und auch die kleinen improvisierten Verkaufsregale an den Ausfallstrassen kleinerer Ortschaften, voll mit Speise- und Zierkürbissen sind ein klares Indiz dafür, dass die dritte Jahreszeit begonnen hat. Diese ursprünglich aus Südamerika stammenden Gewächse sind eine sehr preiswerte Delikatesse und insbesondere aromatische Arten, wie Hokaido, lassen sich zu einem echten Gaumenschmaus verarbeiten. Kürbis hat eben so viel mehr zu bieten als den guten alten Kürbiskuchen oder das Kürbisbrot. Je nach Kürbis- und Zubereitungsart ist es jedoch nicht ganz einfach, den passenden Wein zu finden. Es wäre vermessen anzunehmen, daß alle Kürbissorten gleich sind. Im Folgenden wollen wir Ihnen eine Hilfestellung anbieten, wie Sie Kürbis und Wein am besten kombinieren können. 

Kürbis – Die vielseitige und flexible Frucht

Gerne wird der Kürbis als Gemüse bezeichnet. Das stimmt aber nicht: Wie auch Melonen, Tomaten und Paprika ist der Kürbis ein Fruchtgemüse. Schon die amerikanischen Ureinwohner schätzten diese vielseitige und ertragreiche Frucht als Grundnahrungsmittel, das belegen die Funde von Kürbiskernen in mexikanischen Grabhöhlen, die bis auf 7.000 v. Chr. zurückgehen. 

Seine Beliebtheit und Verbreitung verdankt der Kürbis insbesondere seiner Flexibilität. In nahezu allen Klimazonen läßt er sich leicht anbauen, wächst schnell und bringt reiche Ernte. Er kann den ganzen Winter über gelagert werden und alle Teile wie Blätter, zarte Triebe, Blüten, Fleisch, Samen und sogar die Schale sind essbar.

Die Vielfalt an Kuerbissen
Die große Vielfalt an Kürbissen

Die Vielfalt von Kürbissorten ist groß und reicht von orangefarbenen oder gelben Schalen bis hin zu weißen, grünen und sogar blauen. Die Konsistenz des Fruchtfleisches kann fleischig oder mehlig sein und es gibt die Frucht in nahezu allen Größen. Nicht alle Kürbisse sind als Speise geeignet. Viele sind lediglich als Zierkürbisse gedacht. Wählen Sie zum Kochen einen Kürbis, der speziell für den Verzehr angebaut wird, zum Beispiel einen Hokkaido, einen Butternut oder einen Muskatkürbis. Achten Sie auf eine kleinere Größe. Die kleineren Exemplare sind in der Rege zarter und saftiger. Der Kürbis sollte frei von Fehlern sein und für seine Größe verhältnismäßig schwer sein. Zuhause können Sie Ihren Einkauf bei Zimmertemperatur bis zu einem Monat oder im Kühlschrank bis zu drei Monaten lagern.

Der milde Geschmack des  Kürbis macht ihn zum idealen Ausgangspunkt für eine Vielzahl von Geschmacksrichtungen. Er passt gut zu Butter und braunem Zucker, süßen Gewürzen wie Zimt, Muskatnuss, Piment und Nelken, würzigen Kräutern wie Rosmarin, Salbei und Thymian, Knoblauch und Zwiebeln sowie Hartkäsen wie Parmesan und Manchego.

Der passende Wein zur Kürbissuppe

Wenn Sie ein cremiges Kürbisgericht zubereiten, wie zum Beispiel eine klassische Kürbiscremesuppe, sollte auch der Wein über eine gewisse Cremigkeit und Reichhaltigkeit zeigen. Die Gewürze und die reiche Textur lieben einen frischen, kräftigen Chardonnay. Dieser kann auch im kleinen Eichenfass gereift sein. In Anbetracht der unvermeidlichen Süße, die ein Kürbis mit sich bringt, könnte auch ein üppiger Viognier eine gute Wahl sein. Wenn Sie einen spannenden Kontrast schätzen, probieren Sie die Kürbiscremesuppe mit einer Flasche trockenem Schaumwein. Die Würze der Suppe wärmt Sie an einem kühlen Herbsttag, und die knackigen Bläschen sorgen für ein frisches Gefühl am Gaumen. Ist Ihre Suppe im asiatischen Stil und pikant gewürzt, zum Beispiel mit Kokos, Curry, Ingwer oder Chili, wären ein halbtrockener Riesling oder ein Gewürztraminer die geeigneten Partner.

Cellardoor24 empfiehlt zu Kürbsicremesuppe einen vollmundigen Weißwein aus Kanada: 2017 Lakeview Viognier, Lakeview Cellars, Niagara, Kanada

Alternativ dazu empfiehlt Cellardoor24 einen gehaltvollen Weißwein aus Südafrika: 2018 Roussanne Reserve, Mischa Estate, Wellington, Südafrika

Zur pikanten Kürbsisuppe empfiehlt Cellardoor24 einen Weißwein aus Kanada mit dezenter Restsüße: 2017 Pillitteri Gewürztraminer Riesling, Pillitteri Estate Winery, Niagara, Kanada

Mischa Estate Roussanne, Wellington, South Africa zur Kürbsicremesuppe
Mischa Estate Roussanne, Wellington, South Africa zur Kürbsicremesuppe

Für die Suppe empfehle ich Ihnen natürlich auch ein echt steirisches Kürbiskernöl. Dieses Öl hat einen intensiven nussigen Geschmack, ist reich an gesunden Fetten und gibt der Suppe noch einen besonderen Kick. 

Der passende Wein zum Kürbisrisotto

Wie die Kürbsicremesuppe ist auch ein Kürbisrisotto ein reichhaltiges Gericht, zu dem Sie einen ebenso reichhaltigen und cremigen Weißwein auswählen können. Im Prinzip funktionieren die selben Weintypen, die zur Kürbiscremesuppe passen. Probieren Sie hier jedoch mal einen leichten bis mittelkräftigen Sauvignon Blanc. Er ist fruchtig und saftig und gleicht die sanfte Süße des Kürbisses aus, bietet aber gleichzeitig genug Rückgrat, um mit würzigen Komponenten klarzukommen.

Zum Kürbsrisotto empfiehlt Cellardoor24 einen Sauvignon Blanc aus Neuseeland: 2021 Sauvignon Blanc, Whitehaven Wines, Marlborough, Neuseeland

Der passende Wein zu gegrilltem oder gebratenem Kürbis

Hokkaido- und auch Butternut-Kürbis gibt es in vielen Variationen, aber grundsätzlich sind sie süß, vor allem, wenn sie gebraten werden. Im Allgemeinen sind auch hier gehaltvolle Weißweine wie in Eichenholz gereifter Chardonnay, Rhône-Rebsorten wie Viognier, Roussanne und Marsanne sowie gereifter Chenin Blanc erste Wahl.

Gegrillter oder gebratener Kürbis bringt auch reiche, erdige Aromen hervor, die nach einem gereiften Pinot Noir rufen. Alternativ dazu würde ich einen wärmenden Côtes du Rhône oder einen ähnlichen Wein aus Rhône-Rebsorten wie Grenache, Syrah und Mourvèdre wählen. Der Geschmack und die Aromen von Früchten wie Kirsche, Erdbeere und schwarzer Johannisbeere gleichen die Erdigkeit des gerösteten Kürbisses aus, während die Tannine das Gericht abrunden.

Zum gegrillten oder gebratenen Kürbis empfiehlt Cellardoor24 einen Weißwein aus Neuseeland: 2016 Reserve Chardonnay, Elephant Hill Winery, Hawke’s Bay, Neuseeland

Alternativ dazu empfiehlt Cellardoor24 zum gegrillten Kürbis einen Rotwein aus Neuseeland: 2018 Pinot Noir, Whitehaven Wines, Marlborough, Neuseeland

Der passende Wein zu Kürbisravioli

Ein beliebtes, subtiles Gericht in Italien, das oft mit knusprig gebratenem Salbei und brauner Butter serviert wird. Bei diesem Gericht, als auch bei einer  Kürbislasagne kommt es ganz auf die Farbe der Sauce und auf die verwendeten Gewürze an. Die Süße des Kürbisses kommt hier meist gut zur Geltung. Für eine leichte Sauce nehmen Sie einen Gewürztraminer, einen Viognier, einen Grünen Veltliner oder einen schönen Pinot Gris. Die leichte Buttersoße würde von einem stark holzgereiften, buttrigen Chardonnay vermutlich überwältigt werden. Wenn Sie die Aromen einer roten Sauce bevorzugen wählen Sie einen deftigen, fruchtbetonten Rotwein mit wenig Tannin, wie einen Grenache, oder eine schönen Rhone-Mischung, einen Amarone oder einen Primitivo. Die Intensität und leichte Süße des Gerichts harmoniert perfekt mit den konzentrierten Fruchtnoten des Weins. 

Zu Kürbisravioli eignet sich ein körperreicher Pinot Gris aus Neuseeland: 2019 Woven Stone Pinot Gris, Ohau Wines, Ohau Gravels, Neuseeland

Zu Kürbisravioli empfiehlt Cellardoor24 einen weichen Rotwein aus Australien: 2019 Four Roads Grenache, Maxwell Wines, McLaren Vale, Australien

Der passende Wein zum Kürbissalat

Gerösteter Kürbis, insbesondere Butternut, eignet sich hervorragend für die Zubereitung eines schönen Herbstsalates. Zum Beispiel kombiniert mit bitterem Saisongemüse wie Radicchio und Endivien, mit Feta, Pesto oder Kürbiskernen. Die Süße des Kürbisfleisches kontrastiert wunderbar mit dem bitteren Grün des Salates. Bei der richtigen Weinbegleitung geht es weniger um den Kürbis als vielmehr um die anderen Zutaten. Hier kommen in erster Linie knackigere, also säurebetonte Weißweine aus den Rebsorten Riesling, Chardonnay oder Grüner Veltliner zum Einsatz.

Die Weißweinempfehlung von Cellardoor24 zum Kürbissalat: 2018 Kühl Grüner Veltliner, Longview Wines, Adelaide, Australien

Der passende Wein zum Kürbissalat
Der passende Wein zum Kürbissalat

Der passende Wein zum Kürbiskuchen

Schade, wenn zu solch einem Highlight auschließlich Kaffee angeboten wird. Ein Dessertwein kann eine echte Offenbarung sein. Die richtige Paarung hängt dabei nicht nur vom Kürbis ab, sondern auch von den Gewürzen, die verwendet werden. Ich persönlich liebe zum Kürbiskuchen Weine mit Auslesecharakter, wie Spätlesen, Auslesen, Beerenauslesen oder Trockenbeerenauslesen und großartig sind natürlich auch Icewines. 

Achten Sie bei der Auswahl der Weine auf die zugrundeliegende Rebsorte. Sie sollte eine knackige Säure aufweisen. Süße Weine aus Riesling, Chenin Blanc, Sauvignon Blanc oder Vidal sind hier vorne dabei.

Zum Kürbiskuchen empfiehlt Cellardoor24 einen Dessertwein aus Kanada: 2019 Vidal Icewine, Lakeview Cellars, Niagara, Kanada

Der passende Wein zum Kürbiskuchen
Der passende Wein zum Kürbiskuchen

Wir von Cellardoor24 wünschen Ihnen einen guten Appetit!

Schließen X

Preis

Weintyp

Weinland

Weinregion

Jahrgang

Weinstil

  • (42)
  • (58)
  • (68)
  • (81)
  • (18)
  • (12)
  • (34)
  • (44)
  • (48)
  • (29)

Geschmack

Rebsorten