Shiraz die pfeffrige Versuchung oder der perfekte BBQ-Wein

Yakka Shiraz Longview Wines Adelaide Australia and Spare Ribs now online at cellardoor24.de

Sind Sie bereit, Ihre Geschmacksknospen mit einem Wein zu verführen, der genauso kräftig und rauchig ist wie Ihre Lieblingsgrillgerichte? Dann ist der Shiraz genau das Richtige für Sie, eine Rebsorte, die für ihren intensiven Geschmack und ihre Vielseitigkeit bekannt ist. Nehmen Sie also Ihr Glas und lassen Sie sich von der Faszination dieser großartigen Rebsorte verzaubern! Vor allem, wenn auch Sie, wie ich zu den leidenschaftlichen Grillern und Smokern zählen.

Woher stammt die Rebsorte Shiraz eigentlich?

Die Rebsorte Shiraz, auch bekannt als Syrah, hat ihren Ursprung vermutlich im antiken Persien, dem heutigen Iran. Die Rebsorte wurde nach der Stadt Shiraz benannt, die im Südwesten des Landes liegt. Historische Aufzeichnungen und archäologische Funde deuten darauf hin, dass die Kultivierung von Shiraz-Trauben in der Region bereits vor Tausenden von Jahren begann.

Es wird angenommen, dass die Rebsorte von den alten Persern verbreitet wurde, als das Persische Reich sich über große Teile des heutigen Nahen Ostens erstreckte. Während der Eroberungszüge gelangten die Perser in die heutige Türkei und nach Griechenland, wo die Rebsorte unter dem Namen „Syrah“ bekannt wurde.

Im Laufe der Geschichte wurde die Rebsorte Shiraz/Syrah in verschiedene Regionen der Welt exportiert und angebaut. Besonders in Frankreich, insbesondere im Rhône-Tal, erlangte die Rebsorte große Bedeutung. Die Bezeichnung „Syrah“ wird in Frankreich und vielen anderen Teilen der Welt bevorzugt, während „Shiraz“ meist für Weine aus der sogenannten “Neuen Welt”, insbesondere aus Australien und Südafrika verwendet wird.

Es ist faszinierend zu sehen, wie eine Rebsorte, die vor Jahrtausenden im alten Persien ihren Anfang nahm, heute auf der ganzen Welt bekannt und geschätzt ist. Shiraz/Syrah hat sich zu einer der beliebtesten und bekanntesten roten Rebsorten entwickelt und erfreut sich weltweit großer Beliebtheit bei Weinliebhabern.

In welchen Ländern findet man Shiraz/Syrah?

Der Shiraz hat sich aufgrund seines robusten Charakters und seiner Fähigkeit, sich an verschiedene Klimazonen und Terroirs anzupassen, schnell auf der internationalen Bühne durchgesetzt. Heute ist er unter zwei Namen bekannt: Shiraz und Syrah. Während Shiraz in Australien und Südafrika gebräuchlich ist, ist Syrah die bevorzugte Bezeichnung in Frankreich und anderen Teilen der Welt. Diese Zweiteilung verdeutlicht die Anpassungsfähigkeit des Weins und seine Fähigkeit, seine besonderen Eigenschaften in verschiedenen Weinbauregionen zum Ausdruck zu bringen.

Einige der am meisten geschätzten Shiraz beziehungsweise Syrah Weine stammen aus:

Frankreich:

Das Rhônetal in Frankreich ist die Heimat einiger der besten Syrah-Weine der Welt, insbesondere in den nördlichen Unterregionen Hermitage und Côte-Rôtie. Französischer Syrah ist in der Regel eleganter und komplexer und zeichnet sich durch Merkmale wie schwarzen Pfeffer, Veilchen und erdige Nuancen aus.

Australien:

Das Land Down Under hat den Shiraz zu seiner charakteristischen Rebsorte gemacht, insbesondere in Regionen wie dem Barossa Valley, McLaren Vale und Hunter Valley. Australische Shiraz-Weine werden für ihre kräftigen, fruchtbetonten Aromen gefeiert, die oft Noten von Brombeeren, dunkler Schokolade und Gewürzen aufweisen.

Südafrika:

Die Cape Winelands in Südafrika haben sich ebenfalls zu einer beachtlichen Kraft in der Shiraz-Produktion entwickelt. Regionen wie Stellenbosch und Swartland bringen außergewöhnliche Exemplare mit einem ausgewogenen Verhältnis von Fruchtigkeit und Würze hervor, das die unterschiedlichen Mikroklimata und die alten Böden widerspiegelt.

Welches Klima bevorzugt Syrah/Shiraz?

Shiraz gedeiht unter verschiedenen klimatischen Bedingungen, aber besonders gut gedeiht er in warmen bis heißen Regionen. Die Rebsorte benötigt viel Sonne, um voll auszureifen, was zu einer optimalen Zuckerentwicklung und Geschmackskonzentration führt. Ihre dickschaligen Beeren bieten einen natürlichen Schutz gegen die intensive Sonneneinstrahlung, wodurch die Gefahr eines Sonnenbrands verringert wird und der Säuregehalt der Trauben erhalten bleibt. Diese Widerstandsfähigkeit trägt dazu bei, dass der Wein auch bei sengender Hitze lebendige Aromen und einen ausgewogenen Säuregehalt aufweist. Das Shiraz zu einer ausgezeichneten Wahl für Regionen mit mediterranem, kontinentalem oder sogar wüstenähnlichem Klima.

Welche Böden mag Syrah/Shiraz

Was die Böden betrifft, so beweist der Shiraz einmal mehr seine Anpassungsfähigkeit. Er gedeiht auf verschiedenen Bodenarten, darunter Kalkstein, Granit, Schiefer und Ton. Jeder Boden verleiht dem Wein einzigartige Eigenschaften, die seine Struktur, seine Aromen und seine allgemeine Persönlichkeit beeinflussen.

Shiraz und BBQ: Ein perfektes Paar

Warum ist Shiraz der ultimative BBQ-Wein? Stellen Sie sich das Brutzeln des Grills vor, den Duft von rauchigem Fleisch und die Vorfreude auf die Aromen, die auf Ihrem Gaumen tanzen. Der Shiraz stellt sich dieser feurigen Herausforderung mit seiner robusten und vollmundigen Art und ergänzt die intensiven Aromen des Grillguts.

Die dunklen Fruchtaromen des Weins, wie Brombeere, Pflaume und Kirsche, harmonieren wunderbar mit den karamellisierten und rauchigen Aromen des gegrillten Fleisches. Die im Shiraz häufig anzutreffenden Noten von schwarzem Pfeffer und Gewürzen verleihen dem Wein eine zusätzliche Komplexität, die das sensorische Gesamterlebnis bereichert. Ganz gleich, ob Sie ein saftiges Steak, saftige Rippchen oder schmackhafte Burger bevorzugen, der Reichtum und die Tiefe des Shiraz werden Ihr Grillfest auf ein neues Niveau heben.

Doch nicht nur zu Rind und Schwein ist Shiraz der ideale Partner. Hier sind weitere Ideen, welche Gerichte noch besonders gut mit Syrah/Shiraz harmonieren:

Wildgerichte:

Syrah/Shiraz passt wunderbar zu Wildgerichten wie Reh, Hirsch oder Wildschwein. Die kräftigen Tannine und die reichen Aromen des Weins stehen im Einklang mit dem reichhaltigen Geschmack von Wildfleisch und ergänzen es auf perfekte Weise.

Geräucherte Speisen:

Die rauchigen Aromen von geräucherten Speisen wie  Schinken, Würsten oder Forelle harmonieren gut mit den Aromen von Syrah/Shiraz. Der Wein kann die rauchigen Noten verstärken und gleichzeitig eine angenehme Fruchtigkeit bieten.

Lammgerichte:

Syrah/Shiraz ist eine hervorragende Begleitung zu Lammgerichten. Die reichhaltigen, würzigen Aromen des Weins passen gut zu den intensiven Aromen von Lammfleisch. Egal, ob es sich um geschmortes Lamm, gegrillte Lammkoteletts oder Lammcurry handelt, Syrah/Shiraz sorgt für eine geschmackliche Harmonie.

Pikante Küche:

Die Gewürzvielfalt der internationalen Küche, insbesondere aus dem Nahen Osten oder Nordafrika, passt gut zu Syrah/Shiraz. Die würzigen Noten des Weins ergänzen Gerichte mit Gewürzen wie Kreuzkümmel, Koriander, Paprika oder Zimt.Gerade die üppigen Weine aus den heißen Anbaugebieten, mit ihrem weichem Tannin, passen sich pikanten Speisen wunderbar an.

Hartkäse:

Wenn es um Käse geht, ergänzt Syrah/Shiraz besonders gut vollmundige und würzige Hartkäsesorten wie Cheddar, Gouda oder Manchego. Die kräftigen Tannine des Weins harmonieren mit der Textur und den Aromen dieser Käsesorten.

Dunkle Schokolade:

Shiraz, kinsbesondere aus Australien eignet sich hervorragend zu eine herben Schokolade ab 70 Prozent Kakaogehalt. Die heißen Anbaugebiete Down Under sorgen für eine mildes, ja fast süßliches Tannin in den Weinen. Eine wunderbare Kombination, die in meinen VINVIA Schokolade- und Weinseminaren meit sehr gut ankommt.

Es ist immer lohnenswert, verschiedene Kombinationen auszuprobieren und persönliche Vorlieben zu entdecken. Genießen Sie die Vielfalt von Syrah/Shiraz und experimentieren Sie mit verschiedenen kulinarischen Erfahrungen!

Mein Fazit:

Mit seiner reichen Geschichte, seiner weltweiten Bekanntheit und seiner bemerkenswerten Vielseitigkeit hat sich der Shiraz seinen Platz als perfekter Grillwein redlich verdient. Seine Fähigkeit, in heißem Klima zu gedeihen, zusammen mit seinen kräftigen Aromen und seiner Vorliebe für rauchige Gerichte, macht ihn zum idealen Begleiter für gegrillte Köstlichkeiten. Von den sonnenverwöhnten Weinbergen Australiens bis hin zu den heiligen Terroirs Frankreichs zieht der Shiraz mit seiner charismatischen Anziehungskraft immer wieder Weinliebhaber in seinen Bann. Wenn Sie also das nächste Mal den Grill anschmeißen, greifen Sie zu einer Flasche Shiraz, entkorken Sie sie und lassen Sie sich von seinen betörenden Aromen und Geschmacksnoten verführen. Prost auf den perfekten Grillwein!

Hier die 10 besten Shiraz Weinregionen, die Sie im Blick behalten sollten, wenn Sie sich einmal an diese faszinierende Rebsorte herangetrunken haben:

Rhône-Tal, Frankreich:

Das Rhône-Tal ist die Heimat einiger der renommiertesten Syrah-Weine der Welt. Besonders die nördlichen Teilregionen Hermitage, Côte-Rôtie und Cornas sind für ihre hochwertigen und eleganten Syrah-Weine bekannt.

Barossa Valley, Australien:

Das Barossa Valley in Südaustralien gilt als das Herzstück der australischen Shiraz-Produktion. Hier entstehen kräftige und konzentrierte Shiraz-Weine mit einer reichen Fruchtigkeit und würzigen Aromen.

Die Cellardoor24.de Weinempfehlung: 2016 St. John’s Road The Prophet Shiraz, Barossa Valley, Australien

McLaren Vale, Australien:

Eine weitere renommierte australische Weinregion für Shiraz ist McLaren Vale. Die hier produzierten Weine zeichnen sich durch ihre samtige Textur, ihre dunkle Fruchtigkeit und ihre würzigen Noten aus.

Der Cellardoor24.de Weinvorschlag: 2018 Maxwell Silver Hammer Shiraz, McLaren Vale, Australien

Côtes du Rhône, Frankreich:

Die Côtes du Rhône-Region im südlichen Teil des Rhône-Tals ist für ihre preiswerten und zugänglichen Syrah-Weine bekannt. Diese Weine bieten eine gute Balance zwischen Fruchtigkeit, Würze und Trinkfreude.

Stellenbosch, Südafrika:

Das Weinbaugebiet Stellenbosch in Südafrika hat sich als bedeutende Region für Shiraz etabliert. Die hier produzierten Weine sind bekannt für ihre reiche Frucht, ihre strukturierten Tannine und ihre Würznoten.

Hawke’s Bay, Neuseeland:

Hawke’s Bay ist das bedeutendste Weinbaugebiet Neuseelands und hat sich auch für Shiraz einen Namen gemacht. Die Weine aus dieser Region sind bekannt für ihre Eleganz, ihre dunkle Fruchtigkeit und ihre ausgeprägten Gewürznoten.

Cellardoor24.de empfiehlt: 2017 Elephant Hill Stone Syrah, Hawke’s Bay, Neuseeland

Cellardoor24.de schlägt vor: 2019 Trinity Hill Hawke’s Bay Syrah, Hawke’s Bay Neuseeland

Paso Robles, Kalifornien, USA:

Paso Robles in Kalifornien hat sich in den letzten Jahren als erstklassige Region für Syrah-Weine etabliert. Die hier produzierten Weine sind kraftvoll, reich an Aromen von dunklen Früchten und Gewürzen und haben oft eine gute Struktur.

Mendoza, Argentinien:

Mendoza ist das bedeutendste Weinbaugebiet Argentiniens und hat sich auch für Shiraz einen Namen gemacht. Die hier angebauten Shiraz-Weine bieten eine gute Balance zwischen Fruchtigkeit, Würze und einer angenehmen Säure.

Central Otago, Neuseeland:

Central Otago auf der Südinsel Neuseelands ist bekannt für seine kühlen Klimabedingungen und seine hochwertigen Pinot Noir-Weine. Es hat sich jedoch auch als vielversprechende Region für Syrah etabliert, mit Weinen, die fruchtig, würzig und elegant sind.

Clare Valley, Australien:

Das Clare Valley in Südaustralien ist für seine eleganten Shiraz-Weine bekannt. Die Weine aus dieser Region zeichnen sich durch eine schöne Balance zwischen reicher Frucht, Würze und einer angenehmen Säure aus.

Der Cellardoor24 Weintipp: 2019 Claymore Dark Side of the Moon Shiraz, Clae Valley, Australien

Schließen X

Preis

Weintyp

Weinland

Weinregion

Jahrgang

Weinstil

  • (57)
  • (99)
  • (75)
  • (105)
  • (47)
  • (16)
  • (31)
  • (67)
  • (77)
  • (40)

Geschmack

Rebsorten